Strategic Agenda on Standardization for Cyber-Physical Systems

Am 10. Mai 2017 veröffentlichte das EU-Projekt CP-SETIS die Strategic Agenda on Standardization for Cyber-Physical Systems. Die Agenda enthält zusammenfassend die Ergebnisse der europäischen Support Action ProSE ("Promoting Standardization for Embedded Systems”, FP7, contract no. 224213) und von CP-SETIS (Towards Cyber-Physical Systems Engineering Tools Interoperability Standardization, grant agreement no. 645149).

Der Bereich der Entwicklungswerkzeuge und -plattformen für Embedded Systems und Cyber-Physical Systems (CPS) ist u. a. aufgrund der unterschiedlichen Disziplinen, die der Bereich umfasst, und breiten Einsatzgebiete stark spezialisiert. Um einen nahtlosen Datenaustausch und eine Datenextraktion verschiedener Werkzeuge und Plattformen zu ermöglichen, wurde in vergangenen und wird in laufenden EU-Forschungsprojekten mit der IOS die Grundlage für einen offenen Standard für die Interoperabilität von Engineering-Entwicklungswerkzeugen und -umgebungen in heterogenen Systemen gelegt.

Die IOS baut auf bestehenden Standards auf (z.B. OSLC), entwickelt diese bei Bedarf weiter oder konzipiert neue Spezifikationen (=Multi-Standard).

Eine ausführliche Beschreibung der Standardisierung eines Multi-Standards am Beispiel der IOS wurde im Rahmen von CP-SETIS in der Strategic Agenda for Standardization for Cyber-Physical Systems veröffent­licht.

Download:

Strategic Agenda on Standardization for CPS